DNA – Digital Navigation Analysis

Die DNA – Digital Navigation Analysis – ist eine Methode zur Strategie- und Zielfindung in der digitalen Transformation. Aufbauend auf einer fundierten Analyse der drei Säulen Kommunikation, Transaktion und Organisation, jeweils in den Dimensionen Unternehmen (Innensicht), Markt (Außensicht) und Wettbewerb, bildet die DNA die Basis  um ein konkretes Zielbild zu formulieren und konkrete Handlungsfelder herauszuarbeiten.

 

dna_digital-navigation-analysis

Im Kommunikations-Modul geht es um die Fragestellung, wie das Unternehmen heute in der digitalen Kommunikation ganzheiltich wahrgenommen wird. Der digitale Auftritt wird hiebei in Bezug auf die Zielsetzung des Unternehmens, den Markt und den Reifegrad von Wettbewerbern analysiert. Praktische Stichworte sind: Google-Ranking, Online-Reputation, SEO oder Content-Analyse.

In der Marktsicht erstreckt sich die Analyse beispielhaft über Standpunkte wie der Sicht eines Interessenten, eines Kunden, eines Wettbewerbers oder eines Bewerbers.

Die Innensicht (Unternehmen) zeigt eine Bestandsaufnahme aus der Perspektive von Verantwortlichen und beleuchtet unter anderem Unternehmensdaten. Dadurch wird der Blick klar auf relevante Kennzahlen und ihre Bedeutung.

In der Dimension Wettbewerbssicht schließlich wird der Standpunkt des eigenen Unternehmens in Relation zum relevanten Wettbewerb analysiert, wobei hier neben den alteingesessenen Wettbewerbern der Blick auch besonders gen neuer Wettbewerber und (potentieller) Disruptoren geht.

Im Transaktions-Modul stehen die Interaktionen eines Unternehmens im Mittelpunkt. Ergebnis ist hier eine klare Bestandsaufnahme des bisherigen Geschäftsmodells inklusive seines Status Quo in relevanten Perspektiven als auch die eindeutige Ableitung von Veränderungspotentialen – mit welchem veränderten Kundenverhalten ist zu rechnen (Außensicht), gibt es sich abzeichnende Channelkonflikte (Innensicht) oder birgt einer der Marktbegleiter Disruptionspotential für das eigene Business Model (Wettbewerbssicht)? Praktische Sticworte sind: Onlineshop, Lead-Generation, Businessmodell.

Das Organisations-Modul teilt sich in einen strategischen und einen operativen Teil. Im strategischen Teil werden Organisationsmodelle der digitalen Transformation beschrieben und Lösungsanätze wie Beteiligungen, Inkubatoren- oder Acceleratorenmodelle, oder „Self-Disruption“ beschrieben und auf Eignung geprüft. Der Operative Teil beschäftigt sich mit der digitalen Readyness der Aufbau- und der Ablauforganisation und nähert sich der Fragestellung, wie der Reifegrad der Organisation im Hinblick auf digitalens Know-how einzuschätzen ist. Wichtige Stichworte sind hier Agilität, Rollen, Positionen und Know-how-Transfer.